Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Wellness und Spa: Sauna in NRW

Foto: Mediterana

Dampfbad, Sauna oder Pool: Wenn es draußen nasskalt und frostig wird und die Tage immer kürzer und dunkler werden (oder du einfach dem Alltag entfliehen möchtest), hast du allen Grund, dich in einen Wellnessbereich zu fläzen und den Alltag auszuschwitzen. Hier findest du einige Adressen, die dich bei diesem Unterfangen unterstützen – danach fühlst du dich wie neu geboren. 

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Tipps der Redaktion

Vabali Spa Düsseldorf

Foto: Vabali Spa

Entspannung pur bietet das Vabali Spa Düsseldorf: 10 Saunen, zwei Dampfbäder und ein Laconium sorgen dafür, dass der Alltagsstress bald der Vergangenheit angehört. Direkt am Elbsee gelegen kannst du hier wunderbar Körper und Geist zur Ruhe bringen und die Seele baumeln lassen. Neben dem Saunieren mit Seepanorama laden Ruheräume ebenfalls zum Wohlfühlen und Abschalten ein. Wohltuende Massagen und Wellnessanwendungen runden das Urlaubserlebnis ab.

Vabali spa, Schalbruch 210, Düsseldorf

Saunadorf Lüdenscheid

Wenn du einen Kurzurlaub mit Tiefenentspannung suchst, solltest du dir das Saunadorf auf die Liste schreiben. Mitten im Grünen liegt diese kleine Oase mit See, Wald, Wiesen und Hütten über Hütten voll mit Saunaideen. Erdsauna, Bi-O-Bäder, Dampfbad und so weiter: Die Liste ist lang, muss als überzeugendes Argument hier aber gar nicht angeführt werden: Das Ambiente ist sowieso einzigartig. Dazu ist ein Tagesbesuch im 12.000 m² großen Saunadorf auch noch vergleichsweise günstig: Nur 22,50€ kostet ein Tagesbesuch. Das ist die Anreise nach Lüdenscheid allemal wert.Saunadorf, Am Nattenberg 2, Lüdenscheid

Mediterana Bergisch-Gladbach

Foto: Mediterana

Ebenfalls etwas abseits, aber mit guten Gründen in dieser Liste: Das Mediterana. Dieser Saunapark überzeugt mit malerischen Räumlichkeiten, die an orientalische und mediterrane Baustile und Innenarchitekturen angelehnt sind. Überwältigend detailverliebt, sehr stimmungsvoll und authentisch. Geschwitzt und entspannt wird hier im indisch-arabischen oder spanisch-maurischen Bereich in unzähligen Saunavarianten, Gartenanlagen und Ruheräumen. Tageskarten sind dem aufwendigen Ambiente entsprechend teuer und kosten am Wochenende 42 Euro, die 2-Stunden-Option allerdings nur 26 Euro. Wer also Schnellsaunierer ist und nicht allzu lange herumlungern will, könnte einen Rundgang sogar für vergleichsweise wenig Geld schaffen.

Mediterana, Saaler Mühle 1, Bergisch Gladbach

maritimo Oer-Erkenschwick

Foto: Maritimo

Besucher aus allen Himmelsrichtungen pilgern ins schönen Städtchen Oer-Erkenschwick, wo eine moderne, state of the art Saunainstitution auf sie wartet: Das maritimo. Hier finden sich elf Saunen, Dampfbäder, ein Hamam, Unterwassermusikbecken, Whirlpools, Solarien, Ruheräume, ein Eisbrunnen und Salzwasserbecken. Der Saunapark lockt auf verschieden Terrassen mit Highlights wie einer Stollen-Sauna, einer Sauna im Baumhaus, Massageliegen oder einem Fußreflexzonenpfad. Dazwischen finden sich auf mehr als 18.000 m² unzählige Fleckchen zum Entspannen und Abschalten.

maritimo, Am Stimbergpark 80, Oer-Erkenschwick

Claudius Therme Köln

Zurecht bundeslandweit bekannt, lädt die Claudius Therme in eine Wellnessoase mit gar unerschöpflichen Überraschungen. Da wären mannigfaltige Schwimmbecken, eine Heiß-Kalt-Grotte, ein Strömungsbecken und ein Schwebebecken a la Totes Meer. Oder finnische Saunen, eine Erdwall-Sauna, eine Sauna mit Domblick oder eine russische Banja. Alles äußerst hübsch angerichtet in stimmungsvollen Außen– und Innenbereichen. Abends springt die Festtagsbeleuchtung an und Unterwasser verzaubern Musik und Farbeffekte. Die Preise sind erwartbar hoch, aber angemessen. Die Tageskarte für Bad und Sauna kostet 32,50 Euro, am Wochenende 34,50 Euro. Zwei Stunden kosten 18,50, bzw. 20,50 Euro und vier Stunden 24,50€, bzw. 26,50€.

Claudius Therme, Sachsenbergstr. 1, Köln

Copa Ca Backum Herten

Auch wenn der Saunagarten mit Felsen, Wasserfall und rustikalen Blockhaussaunen viel zu schön ist, als das man in den Innenbereich wechseln wollte, bietet auch dieser mit römisch-irischem Dampfbad, Geysirsauna oder Eisbrunnen etliche Highlights. Rundum gute Qualität bei sehr angenehm günstigen Preisen. Montags ist übrigens Frauentag. Erwachsene zahlen 17 Euro für die Tageskarte, 15 Euro für vier Stunden und 12,50 für zwei Stunden.

Copa Ca Backum, Über den Knöchel, Herten

Dortmund & Bochum

Foto: Jennifer Burk

Revierpark Wischlingen

Die Saunalandschaft im Revierpark Wischlingen lockt mit so mancher Attraktion. Neben Standardsaunen, Schwitzraum, Dampfbad und Ruhezonen begeistern vor allem die spezielleren Angebote wie Erlebnis-Duschen, eine Lappland-Sauna, eine im Hang liegende Salzstollen-Sauna oder eine holzbeheizte Kamin-Sauna. Der Außenbereich besticht mit Wasserfall, Ruhehäusern und viel Natur. Zudem findet sich hier auch eine Salzgrotte, in der Salzluft inhaliert werden kann. Der Badebereich glänzt mit Thermalsolebecken.

Revierpark Wischlingen, Höfkerstr. 12, Dortmund

Meditherme

In diesem mediterran eingerichteten und orientalisch angehauchten Wellnesstempel könnte man einen ganzen Entspann-Marathon absolvieren – wenn diese beiden Begriffe sich nicht irgendwie kategorisch ausschließen würden. Zur Verfügung stehen unzählige Sauna-Varianten, wie etwa Bio-Sauna, Infrarot-Sauna, TV-Sauna mit Sportübertragungen, Salz-Sauna in Naturmarmor- und Terrakottaoptik, die 95° heiße Sahara-Sauna oder eine Sauna im Look einer spanischen Windmühle. Als Highlight gilt die Erdsauna, die aus 80 Jahre alten Holzstämmen gebaut wurde, die in die Erde eingelassen wurden.  Das Angebot reicht dann noch über Ayurveda und Massagen bis hin zu Fitness- und Beautyangeboten. Die Tageskarte liegt mit 28 Euro unter der Woche und 32,50 Euro am Wochenende in der deutlich gehobenen Preisklasse. Mit diversen Studenten-, Schnupper- oder Frühbucher-Aktionen kommt man aber auch günstiger weg.

Meditherme, Kohlleppelsweg 45, Bochum

Freizeitbad Heveney

Direkt am Kemnader See (und damit geografisch gesehen in Witten) liegt dieses Bad mit Saunabereich. Hier werden gerne Bezüge zur Bergbauvergangenheit der Region gezogen, zum Beispiel in der Stollensauna oder dem Hevener Kegel, bei dem warme Luft aus einem Flöz roten Granit erwärmt. Dazu gesellen sich ein finnisches Saunablockhaus und eine urfinnische Erdsauna, eine Dampfgrotte und weitere Aufgusssaunen. Das Angebot ist überschaubar, aber durchaus solide und eignet sich daher vor allem für einen Aufenthalt bis zu 3 Stunden.

Freizeitbad Heveney, Querenburger Strasse 35, Witten

Lago

Diese Therme mit Saunawelt ist vor allem für Solefans ein Besuch wert. Verschiedene Becken, teilweise im Außenbereich, teilweise mit Massagesprudeldüsen sorgen für entspanntes Schwimmen. Der Saunabereich wartet mit einigen Saunaräumen mit Aufgussstundenplänen auf, kann eine große Dampfsauna und einen nett gestalteten Außenbereich vorweisen. Besonders sind hier die Textilsauna, in der man sich nicht nackt vor Fremden im eigenen Schweiß räkeln muss und der Fußreflexzonenpfad, der für einen sinnlichen Spaziergang sorgt.

Lago, Am Revierpark 40 / Am Ruhmbach, Herne

Activarium

Im Gelsenkircherner Gesundheitspark Nienhausen findet sich das Activarium, ein Erlebnisbad mit schön gestaltetem Saunabereich. Zehn Saunen mit regelmäßigen Aufgüssen verteilen sich auf Innen- und Außenbereich, aufgeteilt sind die in Herren-, Damen- und Gemeinschaftssaunen, schwitzen lassen sie bei 55 bis 100°C. Besonders die Gartenanlage begeistert, die mit 35° muckelig warme Sole lädt zum Entspannen ein, genauso wie Palmengarten und Kaminzimmer.

Activarium, Feldmarkstraße 201, Gelsenkirchen

Westfalenbad

Highlight dieser Saunalandschaft ist eindeutig die Außenanlage mit Naturbadeteich und Inselsauna sowie umliegenden Saunen, einer Duschgrotte und stimmungsvollen Ruheräumen. Sole- und Freizeitbecken sorgen für Abwechslung. Dienstags ist Frauentag, die Preise spielen im Mittelfeld.

Westfalenbad, Stadionstr. 15, Hagen

Essen & Duisburg

Foto: Grugapark-Therme

Grugapark-Therme

Inmitten des malerischen Grugaparks liegt die mindestens genauso schön gestaltete Grugatherme. Das Angebot ist nicht ganz so überbordend groß wie bei manchen Konkurrenten, dafür setzt man auf hohe Qualität und Atmosphäre. Es gibt fünf Saunen mit verschiedenen Themen, eine Dampfsauna, Whirlpools und zwei Solebecken. Im Außenbecken hat man gerade bei Nacht einen schönen Blick auf den beleuchteten Grugaturm. Interessant sind zum Beispiel das Japanhaus und die Salzsauna, in die große Salzquader eingelassen sind.

Grugapark-Therme, Lührmannstraße 70, Essen

Niederrhein Therme Duisburg

Eingebettet in den Revierpark Mattlerbusch finden Entspannungssuchende die gut ausgestattete und vielfältige Niederrhein Therme. Neben den zehn regulären Saunaräumen, je zwei Damen- und Herrensaunen und einem Dampfbad sticht vor allem die Fels-Sauna hervor, die im Gestein eines Wasserfalls angesiedelt ist. Dazu kommen Ruheräume, ein abwechslungsreicher Außenbereich und die besonders beliebe Salzgrotte, die sogar eine eigene Internetseite hat. Deren bunt beleuchtete Wände bestehen aus Himalaya-Salzblöcken, im Boden befindet sich Totes-Meer-Salz und die Luft wird mit Natursalz versetzt. Das Versprechen lautet: 30 Minuten Salzgrotte entspricht zwei Tagen Meeresurlaub. Ob drei Stunden in der Niederrhein Therme auch so entspannend sind wie zwei Wochen Urlaub, muss man wohl selber feststellen. Preislich wären sie auf jeden Fall fairer: Die Tageskarte kostet 20 Euro, es gibt sehr gute Konditionen für Studenten und Familien, allerdings wird an Sonn- und Feiertagen zwei Euro mehr verlangt und auch die Salzgrotte kostet extra, kann aber auch ohne Thermenbesuch genutzt werden.

Niederrhein Therme, Wehofer Straße 42, Duisburg

Gesundheitszentrum Lang in Dinslaken

Das in Dinslaken liegende Gesundheitszentrum Lang lockt überregional Entspannungssuchende an. Zwar ist diese Saunalandschaft mit sechs Schwitzbuden, inklusive zum Beispiel Dampfbad, Erdsauna oder finnischer Sauna nicht die Größte, aber durchaus gut gestaltet und mit netten Ideen und Kniffen veredelt. Es gibt eine weitläufige Dachterrasse, auf der nicht nur zwei Blockhaussaunen liegen, sondern auch Unmengen an Liege- und Sitzflächen warten, in den Saunen werden Obst und Eis gereicht und die Füße kann man sich in extra Fußwärmebecken verwöhnen. Für Erfrischung sorgen ein Crushed-Ice-Brunnen, Regenduschen oder die Abkühlschnecke mit Tauchbecken. Preislich bewegt man sich hier im grünen Bereich: Die Tageskarte ist mit 17 Euro günstig, da drei Stunden für die Größe des Angebots gut ausreichen, schwitzt man hier mit 14 Euro am preiswertesten.

Gesundheitszentrum Lang, Krengelstr. 116-118, Dinslaken

Düsseldorf & Umgebung

Foto: Chris Kristiansen

Münster-Therme

1902 eröffnete dieses historische Kaiserbad erstmals seine Pforten und noch heute wird hier der Entspannung und dem Badespaß gefröhnt. Dabei helfen zwei Saunen und ein Dampfbad, sowie ein gut sortiertes Angebot von Massagen und Behandlungen. Besonders schön: Beim Relaxen durch das Panorama-Dachfenster die Sterne beobachten. Die Preise sind fair.

Münster-Therme, Münsterstr. 13, Düsseldorf

Düsselstrand

Wie ein Tag am Meer soll es sich anfühlen, wenn man sich für eine Runde Schwitzen in der Strand-Sauna entscheidet. Die trumpft mit Blockbohlensaunen aus finnischer Polarfichte, schönen Ruheräumen, Strandkörben, Wellnessmassagen und einem topmodern rustikalem Look auf.

Düsselstrand, Kettwiger Straße 50, Düsseldorf

Wellneuss

Die modernen Gebäude dieser Neusser Wellness-Oase sind um einen Naturbadesee versammelt. Zum Saunabereich gelangt man durch einen verglasten Gang, dort warten acht Saunen, etwa die Schilf-, die Salz- oder die Erdsauna. Im Kaminhaus lässt es sich derweil vortrefflich am knisternden Feuer entspannen. Im Vergleich eine der teureren Adressen.

Wellneuss, Am Südpark 45, Neuss

Asia Therme

Das Yin und Yang der Saunawelt ist, selbstverständlich, das Heiß und Kalt. Dieser Weisheit verschrieben hat sich die Asia Therme mit ihren zehn Saunaoptionen, von der Himalayasalzsauna über das Dampfbad bis zur Pagodensauna. Verwöhnen kann man sich auch mit Infrarot, Farblicht,Salzpeeling oder Honig als Hautcreme, entspannen in Whirlpools, Gartenanlage und Becken mit Außenbereich. Die satten Preise sind gerechtfertigt.

Asia Therme, Holzkamp 5–7, Korschenbroich

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home